Navigationsmenüs (Musterschule)

Nachrichten

Zurück

30. September 2021 - Marienschule Oberschule i.k.T., Cloppenburg

Viele kleine Schritte...oder bewege dich und tue Gutes

Marienschule unterstützt Sharity-walk des Autors Arno Strobel

Am heutigen Donnerstag hatten die Schülerinnen und Schüler der Jahrgänge 8-10 der Oberschule Marienschule Cloppenburg die Möglichkeit, an einem „Sharity-walk“ mit dem Autor Arno Strobel teilzunehmen. Arno Strobel, der Thriller schreibt, führt gerade eine 50-tägige Spendenaktion zugunsten des Weißen Rings, einem gemeinnützigen Verein zur Unterstützung von Kriminalitätsopfern und zur Prävention von Straftaten, durch.

 

Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen
Großansicht öffnen

Die Aktion sieht vor, über einen Zeitraum „Schritte zu sammeln“, die wiederum in Kilometer umgerechnet und dann von Strobel, dem dieser Spendenwalk eine Herzensangelegenheit ist, dem Fischerverlag und weiteren Sponsoren in eine Geldspende umgewandelt werden. Zunächst hatte sich A. Strobel eine Strecke von 500 km vorgenommen. Da diese aber bereits nach 48 Stunden überschritten wurde, erhöhte er die Entfernungszahl mehrmals und möchte nun bis zum 9.Oktober symbolisch einmal um die Welt gehen. Das wären dann 40.075 km. Als Anreiz schaltete der Autor exklusiv xxL-Leseproben seines neuen Buches frei. An neun Stationen in Deutschland führt der gebürtige Saarländer solche „live walks“ durch. Der letzte Walk findet am 9. Oktober in Frankfurt statt. Anschließend, so versprach der Autor, wird es dann auch noch eine kleine Stärkung geben. Im Bereich der Schulen ist allerdings die Marienschule deutschlandweit die einzige teilnehmende Schule.

Frauke Gerdes hatte Kontakt zum Autor aufgenommen und dieser willigte sofort ein und nutzte Cloppenburg für einen Zwischenstopp auf dem Weg nach Hannover, wo er noch am selben Abend eine Veranstaltung hat.

Zur Begrüßung des Autors im Büro der Schulleitung überreichten Simone Hegger-Flatken und Frauke Gerdes einen Präsentkorb mit Leckereien für das leibliche Wohl als Dank für die spontane Zusage, bevor es auf den Sportplatz ging, wo bereits Schülerinnen und Schüler sowie Kollegen den Autor bei strahlendem Herbstwetter erwarteten. Sofort kamen die ersten "Autogrammjäger", denen der Schriftsteller wiederum gerne seine Unterschrift gab bzw. auch eines seiner Bücher signierte.  Die Route, abgesichert von der Cloppenburger Polizei, führte vom Sportplatz der Marienschule, auf dem sich die Klassen formierten, über die Straße Wallgärten; Bült, den Garreler Weg nach Bethen und zurück zur Schule. Wieder angekommen auf dem Sportplatz am Schulgelände, konnte Frauke Gerdes stolz 1760 gelaufene Kilometer verkünden. 7302 Schritte pro Person hatten dieses Ergebnis möglich gemacht. Somit ist Arno Strobel seinem Ziel, symbolisch einmal die Welt zu umrunden, wieder ein Stück nähergekommen und nach Aussagen seiner Partnerin, wird dieses Ziel auch erreicht.

Abschließend bedankte sich der Autor bei den Schülerinnen und Schülern mit den Worten „ihr seid eine ganz tolle Schule, vielen Dank für das Engagement“. Schulleiterin Simone Hegger-Flatken bedankte sich ihrerseits beim Autor und allen die diese Aktion tatkräftig unterstützt haben, den Schülerinnen und Schülern, der Polizei, die für sicheres Geleit sorgte, Harald Nienaber, der sich in Cloppenburg für den Weißen Ring einsetzt und Frauke Gerdes, die diese Aktion durch die Herstellung des Kontaktes erst möglich gemacht und den Walk geplant hat. „Wir sind stolz“, so die Schulleiterin, „bei diesem Sharity-walk mitgemacht zu haben und so die Institution des „Weißen Ring“ unterstützen zu können“.

Bereits im WAK (Wochenanfangskreis) wurde in dieser Woche die Institution des „Weißen Rings“ thematisiert, so dass jede Schülerin und jeder Schüler genau darüber informiert ist, welchen Sinn die Teilnahme an diesem Walk hat.