Navigationsmenüs (Musterschule)

Nachrichten

Zurück

17. März 2021 - Marienschule Oberschule i.k.T., Cloppenburg

Vorlesewettbewerb: Merle Hermes überzeugt mit „Ich wollt, ich wär ein Kaktus“

Die jugendliche Leserin ist Kreissiegerin im Vorlesewettbewerb geworden und wird die Marienschule im Bezirksentscheid vertreten

Das war eine gelungene Überraschung. Merle Hermes kann es noch gar nicht fassen. Die 6-Klässlerin hat sich für die Marienschule im Vorlesewettbewerb 2020/21 auf Kreisebene gegen starke Mitstreiter/innen sieben anderer Schulen durchsetzen können. Ihre Leidenschaft sind Bücher und Sprache. Sie verschlingt nur so Bücher und ihre Mutter ist stets auf der Suche nach neuem Lesestoff für ihre Tochter. Auch zu Weihnachten und zum Geburtstag dürfen Buchpräsente nicht fehlen. Merle liest Bücher unterschiedlichen Genres. Ob Spannung, Unterhaltung, Fantasie oder Wissen, die Jugendliche taucht so in eine fremde Welt ein. Gerne verknüpft sie ihre Leseleidenschaft mit ihrem zweiten Hobby, dem Reiten. Den Satz „lesen ist wie Kino im Kopf“ kann Merle dabei voll unterstreichen.

Großansicht öffnen

Kreissiegerin Merle Hermes

Der Vorlesewettbewerb des Deutschen Buchhandels steht seit 1959 unter der Schirmherrschaft des Bundespräsidenten und zählt zu den größten bundesweiten Schülerwettbewerben. Rund 600.000 Schülerinnen und Schüler beteiligen sich jedes Jahr. Mitmachen können alle sechsten Schulklassen. Wer gerne liest und Spaß an Büchern hat, ist eingeladen, sein Lieblingsbuch vorzustellen und eine kurze Passage daraus vorzulesen.

In diesem Jahr sollte aber alles anders sein. Durch den Lockdown konnte der Kreisentscheid nicht wie gewohnt als Live-Veranstaltung stattfinden, sondern die Lesevorträge wurden digital per Video-Einreichung durchgeführt. Bis Mitte Februar hatten alle angemeldeten Schulsieger/innen die Möglichkeit, ihren Vorlesebeitrag per Smartphone, Tablet oder sonstiger Kamera aufzuzeichnen und über das Webseitenportal über einen Zugangslink einzureichen. Nach Sichtung und Bewertung der eingesandten Beiträge kürte die Jury Merle Hermes von der Cloppenburger Marienschule zur besten Vorleserin. Durch ihre lebendige Art zu lesen, hatte sie schließlich den Contest mit einer Leseprobe aus dem Jugendbuch „Ich wollt, ich wär ein Kaktus“ von Mina Teichert für sich entscheiden können.

Nun wird es noch einmal spannend für die 6-Klässlerin, die sich beim anstehenden, ebenfalls digital stattfindenden Bezirksentscheid gegen weitere starke Mitstreiter/innen durchsetzen muss. „Dazu drücken wir der jungen Vielleserin schon jetzt ganz fest die Daumen“, sagte Oberschuldirektorin Simone Hegger-Flatken, die sehr stolz über diese Auszeichnung ist und sich freut, dass mit Merle eine Marienschülerin sich zum Bezirksentscheid qualifiziert hat. 

Neben einem Buchpräsent erhielt Merle einen Gutschein, mit dem sie sich weitere spannende Bücher aussuchen kann.