Navigationsmenüs (Musterschule)

Nachrichten

Zurück

15. Mai 2019

Visitation durch Professor Dr. Bölsker

Am heutigen Mittwoch war Professor Dr. Franz Bölsker, Leiter der Abteilung Schule und Erziehung des Bischöflich-Münsterschen Offizialats aus Vechta; im Rahmen einer Visitation zu Gast in der Marienschule.

Zunächst verschaffte er sich einen Überblick über die räumlichen Gegebenheiten der Schule und inspizierte dabei das Lehrerzimmer, den Lehrerarbeitsraum sowie die Fachräume Biologie, Physik und Chemie. Dabei kam der gelernte Historiker sehr schnell mit den Schülern ins Gespräch. Beeindruckt zeigt sich Prof. Dr. Bölsker von der Schülerbücherei. Lesen ist eine wichtige Kulturtechnik und sollte auf jeden Fall gefördert werden. Mit Interesse nahm er wahr, dass auch fremdsprachige Literatur in der Ausleihe vorhanden ist. Begleitet von den Mitgliedern der Schulleitung, der Elternratsvertreterin und Schülervertretern führte der Weg über die Besichtigung des aus Platzgründen zum Klassenraum umfunktionierten Meditationsraumes hinüber ins Haupthaus zum Jahrgang 6. Dort stellte die Inklusionsbeauftragte Julia gr. Kohorst das Prinzip der Förderung und Diagnostik vor. Danach ging es weiter zum Kreativhaus. Auf dem Weg dorthin, erfuhr Prof. Dr. Bölsker viele Informationen über die Berufsvorbereitung und die Umweltmaßnahmen, die an der Schule umgesetzt werden.

In der großen Pause erklärte der Vechtaraner dem Lehrerkollegium den Grund seines Besuches. Er selbst habe vom Weihbischof den Auftrag erhalten, die Schulen des Offizialats zu visitieren und zu begleiten. Dabei ging es vor allem um Probleme und die Art und Weise wie die einzelnen Einrichtungen mit der speziellen Unterrichtsform „Profil Schule“ umgehen und wie die christlichen Werte gefördert und umgesetzt werden und wie das Miteinander an der Schule funktioniert.

Nach einer Frühstückspause führte Prof. Dr. Bölsker dann Gespräche mit der Schulleitung, dem Schulseelsorger Manfred Quatmann, der Elternratsvertreterin, den Schülervertretern und der Mitarbeitervertretung.

Den Abschluss der Visitation bildete das gemeinsame Mittagessen in der Mensa.