Navigationsmenüs (Musterschule)

Nachrichten

Zurück

18. Februar 2019

Schüler hören Vortrag über Neve Shalom

Neve Shalom und/oder Wahat al salam

Am heutigen Montag hörten die Schülerinnen und Schüler des Jahrgangs 10 unserer Schule in der Jugendkirche St. Josef einen Vortrag über Neve Shalom.

Das an der Autobahn Tel Aviv-Jerusalem oberhalb von Latroun gelegene Dorf wurde von jüdischen und arabischen Staatsbürgern Israels gemeinsam aufgebaut. Es soll zeigen, dass Juden und Palästinenser durchaus in guter Nachbarschaft friedlich zusammenleben können. Die Menschen dort setzen sich miteinander für Gleichberechtigung und Verständigung zwischen beiden Völkern ein.

Manfred Quatmann begrüßte zu diesem Vortrag Adam und Mohammed, die beide in diesem Dorf geboren wurden und nun darüber mittels einer Powerpointpräsentation berichten wollen. Dabei zeigten sie viele anschauliche Fotos, die den Jugendlichen den Alltag dort transparenter machten. Adam und Mohammed berichteten weiterhin über den Aufbau des Dorfes, das Bildungsprogramm für Kinder und Erwachsene, Workshops sowie über Feiertage und Feste.

Im zweiten Teil des Vortrags, der übrigens auf Englisch gehalten wurde, konnten die Schülerinnen und Schüler Fragen den beiden jungen Leuten stellen, die in einer Region leben, in der es ständig zu Konflikten kommt.

Neve Shalom, die „Oase des Friedens“ hat mittlerweile mehr als 260 Einwohner, die in friedlicher Partnerschaft in einer auf Toleranz, gegenseitiger Achtung und Zusammenarbeit beruhenden Gemeinschaft leben. Diese Gemeinschaft wird demokratisch verwaltet und gehört den Mitgliedern. Sie ist unabhängig von politischen Parteien und Bewegungen.