Navigationsmenüs (Musterschule)

Nachrichten

Zurück

07. März 2019

Karate-AG-Schülerinnen bestehen Prüfung zum weißen Gürtel

Unter Leitung von Christine Plitzko haben seit Beginn dieses Schuljahres 12 Mädchen aus den Jahrgängen 5 und 6 die ersten Karategriffe gelernt und sind nun zur Prüfung für den 9.Kyu angetreten. Dieses ist der erste Gürtel (weiße Gürtel) auf dem Weg zum Karatemeister, dem Dan.

Alle Mädchen bestanden die Prüfung mit Bravur und C. Plitzko äußerte sich sehr zu­frieden über die erbrachten Leistungen.

Karate ist ein Kampfsport, dessen Ge­schichte sich sicher bis ins 19. Jahrhundert zurückverfolgen lässt. Nach 1945 wurde Karate über die ganze Welt verbreitet. Inhaltlich wird Karate vor allem durch Schlag-, Stoß-, Tritt- und Blocktechniken sowie Fußfegetech­niken als Kern des Trainings charakterisiert. Einige wenige Hebel und Würfe werden (nach ausreichender Beherrschung der Grundtechniken) ebenfalls gelehrt, im fortge­schrittenen Training werden auch Würgegriffe und Nervenpunkttechniken geübt.

Recht hoher Wert wird meistens auf die körperliche Kondition gelegt, die heutzutage insbesondere Beweglichkeit, Schnellkraft und anaerobe Belastbarkeit zum Ziel hat.

Folgende Mädchen haben an der Prüfung teilgenommen:

Insa Bödiker, Emma Looschen, Neele Moorkamp, Franziska Thubeauville, Linda Bröring, Ayleen Kröhn, Mia-Sophie Otten, Linda Drüding, Lisa Voßmann, Judith von Höfen, Jennifer Holm, Amy Landwehr, Anna Wilgen und Charlotte Schene.