Navigationsmenüs (Musterschule)

Nachrichten

Zurück

17. April 2018

Fußball WK II

Marienschule kann sich nicht durchsetzen

Die Marienschüler (Jahrgang 2002-03 Jungen) konnten sich beim „Jugend trainiert für Olympia“ Fußballturnier trotz eines gelungenen Auftritts, nicht für die nächste Runde qualifizieren. Nach einem Sieg im ersten Spiel, zwei Unentschieden und einer Niederlage und insgesamt 5 Punkten, wurden die Kicker der Marienschule leider nur dritter.

Knackpunkt war das dritte Spiel, in dem der Gegner (Molbergen) es hinbekam einen 0:2 Rückstand noch zu egalisieren. Im letzten Gruppenspiel hieß es dann, alles oder nichts für die Marienschule.  Unsere Jungs waren sehr überlegen und trafen 2x Pfosten und hatten danach weitere hochkarätige Chancen, um das Spiel für sich zu entscheiden, aber die Kugel wollte einfach nicht ins Tor. Es kam dann auch so, wie es Fußball nicht selten vorkommt. Die Gegner des Schulzentrums Saterland nutzen die einzige Unaufmerksamkeit der Marienschule zum alles entscheidenden 0:1. Somit stand fest, dass Molbergen und die Kicker aus dem Saterland die Plätze 1 und 2 belegten und die Marienschule als dritter leer ausging. Es wäre bestimmt mehr drin gewesen, aber die bessere Mannschaft hat nicht immer zwangsläufig Erfolg. Die Jungs waren natürlich geknickt, aber sie können behaupten, dass sie versucht haben auf einem bissweilen schwierigen Geläuf, mutig und bestimmend Fußball zu spielen.